K800_DSC_0803

Das Beste kommt zum Schluss – Hochfeldernalm im Gaistal

Das Beste kommt bekanntlich immer zum Schluss. So war es auch hier in Seefeld nicht anders. Der letzte freie Tag wurde wieder für eine Biketour genutzt. Die Nacht zuvor hatte es wie aus Kübeln geregnet und gestürmt, weshalb ich die Tour geistig bereits abgehakt hatte. Am Morgen bot sich aber wieder ein perfekter Himmel – so wolkenlos war es die ganzen Tage zuvor nicht. Die kommenden Tour konnte also beginnen.

Die ersten Meter ging es von Seefeld aus Richtung Wildmoossee. Die Wege waren hier gezeichnet von den Unwettern der Vornacht, jedoch war alles gut befahrbar. Entlang von tollen Forststraßen ging es unterhalb des bekannten Hotel Interalpen abwärts nach Klamm, von wo es in das Gaistal mündete. Vorerst führte der Weg auf Asphalt entlang der Leutascher Ache zum Parkplatz Salzbach, von wo es auf Forststraßen weiterging. In einer landschaftlich außergewöhnlich schönen Gegend führte der Anstieg auf bestens ausgebauten Wegen vorbei an vielen tollen Almen und des ständig präsenten Wettersteingebirges hoch zur Hochfeldernalm. Hier oben bot sich ebenfalls eine traumhafte Kulisse.

K800_DSC_0761

K800_DSC_0766

K800_DSC_0767

K800_DSC_0770

K800_DSC_0779

K800_DSC_0780

K800_DSC_0782

K800_DSC_0785

K800_DSC_0786

Nach einer kleinen Pause und den vielen Eindrücken folgte schweren Herzens der Abstieg ins Tal. Hier hatten wir gleich den „Max-Klotz-Steig“ gefunden, welcher sich als feiner Trail entpuppte. Weiter ging es wieder entlang der Leutascher Ache hinaus aus dem Gaistal. Bei Klamm hatten wir uns entschlossen, eine andere Heimfahrtsstrecke zu wählen. Nach einer kurzen, nicht geplanten Neuorientierung konnten wir dann über ebenfalls tolle Wege und kraftzehrenden Anstiegen die Heimfahrt nach Seefeld antreten. Am Ende Standen knapp über 48 KM sowie über 1110 HM auf der Uhr – die Tour konnte sich wahrlich sehen lassen!

K800_DSC_0788

K800_DSC_0789

K800_DSC_0790

K800_DSC_0795

K800_DSC_0796

K800_DSC_0806

K800_DSC_0807

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>